ÄSTHETISCHE BEHANDLUNG

Muskelentspannendes

Medikament zur Faltenbehandlung


Wir müssen bei der Faltenbehandlung unterscheiden zwischen statischen Falten und
dynamischen Falten.Statische Falten entstehen durch den Alterungsprozess von Knochen,
Unterhautgewebe und auch dem Verlust der Hautspannung. Volumenverlust,
Knochenrückbildung und auch der zunehmende Verlust der Hautelastizität führen
unumgänglich zu einem ‚hängenden‘ Gesicht. In diesem Fall kommen normalerweise zur
Faltenbehandlung volumenunterstützende und auch straffende Alternativen in Betracht z.B.
Hyaluronsäure, Fadenliftings etc.

Die dynamischen Falten entstehen durch die Aktivität von mimischen Gesichtsmuskeln und
führen teilweise zu einem grimmigen, traurigen oder müden Gesichtsausdruck. Bekannt sind
hier die typischen, horizontalen Stirnfalten, die grimmige Zornesfalte, Krähenfüße oder
Lachfalten um die Augen herum sowie die sogenannten Bunny-lines, die beim Rümpfen der
Nase entstehen. Diese dynamischen Falten werden mit einem muskelentspannenden
Medikament behandelt, welches wie die Bezeichnung sagt, die Aktivität der behandelten
Muskeln schwächt.

Aber dieses Medikament kann noch deutlich mehr: Durch die Schwächung eines Muskels
kann ein anderer Muskel unterstützt werden und so indirekt ein erwünschter Effekt erzielt
werden, der auch erheblich zur Faltenbehandlung oder einem strahlenden Gesicht beitragen
kann. So kann eine Brauenanhebung beginnende Schlupflider korrigieren, der Mundwinkel
bei beginnenden Marionetten-Falten (sog. Merkel- Falten) angehoben werden oder auch das
Zahnfleischlachen ( ‚Gummy-smile‘) behoben werden. Vertikale, strahlenförmige Falten der
Oberlippe und auch der Unterlippe als sichtbares Zeichen der Hautalterung können ebenfalls
behoben werden. Das Spektrum kann noch erweitert werden und auch das sogenannte
Pflasterstein- oder auch Erdbeer-Kinn, Halsstränge (Platysma-Stränge) und eine übermäßige
Schweißproduktion der Achselhöhlen, Handinnenflächen oder Fußsohlen fallen zusätzlich in
das Therapiespektrum des ‚Muskelentspanners‘.

Eine sanfte und schmerzfreie Faltenbehandlung kann mimische Gesichtsfalten reduzieren und dem Gesicht wieder Glanz, Freundlichkeit und Frische schenken.

Ist die Verwendung von muskelentspannenden Medikamenten gefährlich?

In der Medizin werden muskelentspannende Medikamente schon seit vielen Jahren eingesetzt. Anfangs zunächst für neurologische Zwecke und seit vielen Jahren im Bereich der Ästhetik. Es handelt sich um einen Wirkstoff, der die Aktivität der Muskulatur an der behandelten Stelle lähmt und somit die Faltenbildung der darüber liegenden Haut reduziert.

Wie wirkt der Muskelentspanner?

Es handelt sich um einen Wirkstoff, der die Faltenbildung im Gesicht reduziert. Die Aktivität der Muskulatur wird an der entsprechenden Stelle gelähmt und die Faltenbildung durch die Entspannung der darunterliegenden Muskulatur verhindert.

Wie lange wirkt die Behandlung?

In der Regel und je nach Ausmaß der zu behandelten Falten kann die einmalige Behandlung mehrere Monate und bis zu einem halben Jahr anhalten.

Wie oft darf ich die Behandlung durchführen lassen?

Beliebig, da keine wissenschaftlich basierte Kontraindikation vorliegt.

Regionen für die Anwendung eines muskelentspannenden Medikaments:
  • Stirnfalten
  • Zornesfalte
  • Krähenfüße/Lachfalten
  • Brauenanhebung
  • Nasenfalten / Bunny-lines
  • Oberlippen- und Unterlippen-Falten
  • Zahnfleischlachen / Gummy-smile
  • Mundwinkelanhebung / Marionettenfalten
  • Erdbeerkinn / Pflastersteinkinn
  • Halsstränge
  • Übermäßiges Schwitzen (Hyperhidrose) der Achselhöhlen, Handinnenflächen und Fußsohlen

Sprechen Sie uns an!

Wir beraten Sie gern.

Kontakt

QUALITÄT & VERTRAUEN

 

SERVICE-THEMEN


> Verhaltensmaßnahmen nach einer Operation
> Nachkontrollen
> Klinikaufenthalt
weiterlesen

Ihre Spezialisten

für Plastische und Ästhetische Chirurgie

zwischen Kassel, Marburg und Frankfurt am Main.


IHRE PRAXISKLINIK FÜR

PLASTISCHE CHIRURGIE, SCHÖNHEITSCHIRURGIE UND HANDCHIRURGIE IN HESSEN