ÄSTHETISCHE CHIRURGIE GESICHT

Halsstraffung


Warum eine Halsstraffung?

Insbesondere der Kiefer-Hals Winkel steht für ein markantes und graziles Äußeres. Bei der Frau ist es der gewünschte „Schwanenhals“, bei dem Mann der „kantige“ Hals-Kiefer Winkel.

Mit zu den ersten Anzeichen des Alterungsprozesses, gehört die Erschlaffung des Halses. Hierbei kommt es zu einer Erschlaffung der Haut in Kombination mit dem Absinken des mimischen Halsmuskels, dem sog. Platysma.

Auffällig sind die Platysma-Stränge, die sich anfänglich noch minimalinvasiv mit Botulinumtoxin-Injektionen korrigieren lassen, im weiteren Verlauf aber nur noch mit einer operativen Halsstraffung korrigiert werden können.

Sehr häufig führen wir die Operation in Kombination mit einem Facelift durch. Wir legen wert darauf die Narben fast unsichtbar erscheinen zu lassen.

Sprechen Sie uns an!

Wir beraten Sie gern.

Kontakt

QUALITÄT & VERTRAUEN

 

SERVICE-THEMEN


> Verhaltensmaßnahmen nach einer Operation
> Nachkontrollen
> Klinikaufenthalt
weiterlesen

Ihre Spezialisten

für Plastische und Ästhetische Chirurgie

zwischen Kassel, Marburg und Frankfurt am Main.


IHRE PRAXISKLINIK FÜR

PLASTISCHE CHIRURGIE, SCHÖNHEITSCHIRURGIE UND HANDCHIRURGIE IN HESSEN